Service
Referenzen

Vom Wasserturm zum Designhotel

Das weltweit erste Hochhaus, das weniger Energie verbraucht als es selbst produziert, steht in Radolfzell am Bodensee.

Energetisch überzeugend

Das weltweit erste Hochhaus, das weniger Energie verbraucht als es selbst produziert, steht in Radolfzell am Bodensee. Dort hat Familie Räffle, die Bauherr, Investor und Architekt in einem ist, den historischen Wasserturm des alten Milchwerks in ein Designhotel verwandelt. Fasziniert vom Wasserturm war Norman Räffle bereits als Kind. Diese Begeisterung ging so weit, dass er aus seiner Leidenschaft fürs Bauen einen Beruf machte: Er wurde Architekt.

Nach achtjähriger Bauzeit verbindet der ehemalige Wasserturm heute Nachhaltigkeit und Komfort miteinander: Das Gebäude versorgt sich zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien, und zwar mittels Hydrothermie, Photovoltaik, Solarthermie, Windkraft und Regenwassernutzung. Die Oberfläche der regenerativen Fassade ist weitestgehend mit Solarpaneelen bedeckt. Es handelt sich um ein vorgehängtes hinterlüftetes Fassadensystem mit einer vlieskaschierten Wärmedämmung. Ein Solar-beheiztes Dampfbad, äußerst sparsame Wasserhähne und ein fünffach verglastes Fenstersystem tragen ebenso zur Energieeffizienz bei.

Auf insgesamt 14 Geschossen können die Gäste individuell ausgestattete Zimmer auswählen: keines gleicht dem anderen. In den ersten sieben Etagen befinden sich die Balkonappartements. Das Besondere daran ist, dass die Gäste über ein ganzes Stockwerk verfügen. Exklusiv sind die Appartements eins bis sieben mit 27m² beziehungsweise 34 bis 39 m² und jeweils einem Balkon mit 16 m².

Jeder dieser Räumlichkeiten bietet einen unvergleichlichen Blick auf die Stadt oder zum See hin. Für einen Geschäftstermin, ein wichtiges Meeting oder für einen besonderen privaten Anlass ist die Zeller-SPA-Suite im 12. Obergeschoss eine elegante Location. Der Ausblick auf die Altstadt oder die Alpensicht macht den Aufenthalt zu einem außergewöhnlichen Erlebnis.

Passend zur Innenarchitektur entschied sich Familie Räffle für das Schalterprogramm Gira E22. Durch das minimalistische Design und die flache Bauweise schwebt der Schalter regelrecht auf der Wand.

Projekt

aquaTurm Hotel GmbH
Güttingerstr. 15
78315 Radolfzell
Deutschland
Tel +49 7732 522 55
info@aquaTurm.de
www.aquaturm.de

Architektur

AIR Architektur u. Ingenieurbüro Räffle
Architekt Norman Räffle
Güttinger Straße 15
78315 Radolfzell
Deutschland
Tel  +49 7732 941 900
info@aquaTurm.de
www.aquaturm.de

Elektroinstallation

ELBAG - Elektro- Bau und Handels GmbH Stockach
Hermann-Erich-Busse-Straße 8
78333 Stockach
Deutschland
Tel  +49 7771 357 4
Fax +49 7771 499 4
elbagsto@t-online.de
www.elbagsto.de

Produktinformation

Schalterprogramm Gira E22

 

Bildergalerie

Fotos: AquaTurm

Service

TOP

Gira verwendet Cookies für Websites in der Domain gira.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unserer Datenschutzerklärung.

Ok